www.hogast.com Icon hogast.com Webseite events@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-453 Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
EasyGoing öffnen
JobOffice öffnen
25. HOGAST-Symposium
15. und 16.10.2019

Über 800 Besucher beim Jubiläum des HOGAST-Symposium

Festliche Stimmung herrschte am 15. und 16. Oktober 2019 beim HOGAST-Symposium: Das beliebte Branchentreffen im Salzburg Congress fand zum 25. Mal statt. Die vier Referenten gaben den Teilnehmern Anleitungen für ihr persönliches und unternehmerisches Vorankommen, zeichneten aber auch kritische Bilder der Wirtschaftswelt und präsentierten ihre Gegenentwürfe. Über 800 Besucher waren vor Ort, der vorjährige Rekord wurde damit erneut erreicht.

Pressemitteilung

Rückblick in Bildern

Öffnen Sie ein Bild, um die Bilder-Slideshow zu starten.

Wir danken unseren Premium-Partnern

Weitere Partner:

Die Veranstaltung wurde lizenziert und entspricht den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens UZ62 für „Green Meetings und Green Events“.

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Eine Nachschau in Bild und Text finden Sie hier.

Gabriele Oettingen

Prof. Dr. Gabriele Oettingen

„Think positive“ – von wegen! Dr. Gabriele Oettingen ist Professorin für Psychologie an der Universität Hamburg und an der New York University. Sie hat einen eigenen „Denk-Leitfaden“ entwickelt. Entscheidend dabei ist, dass man mögliche Hindernisse bedenkt und in seine Pläne einbezieht. Dadurch soll man sich von unrealistischen Zielen lösen, die realistischen erreichen und letztlich erfolgreicher werden.

www.psy.uni-hamburg.de/arbeitsbereiche/paedagogische-psychologie/paedagogische-psychologie-und-motivation/personen/oettingen-gabriele.html

Stephan Schulmeister

Dr. Stephan Schulmeister

Der österreichische Ökonom Dr. Stephan Schulmeister hat im Laufe seiner langjährigen wissenschaftlichen Arbeit die Finanzmärkte unter die Lupe genommen. Er übt in seinen zahlreichen Publikationen Kritik am Neoliberalismus, den er als „Marktreligiosität“ bezeichnet. Stattdessen zeichnet er den „Weg zur Prosperität“ vor: Wirtschaftswachstum müsse stets mit Wohlstandswachstum verbunden sein.

stephanschulmeister.wifo-pens.at

Philip Siefer

Philip Siefer

Die Firma „einhorn products“ ist durch die Herstellung veganer Kondome bekannt und erfolgreich geworden. Noch viel wichtiger: Die Startup-Gründer Philip Siefer und Waldemar Zeiler investieren 50 Prozent ihres Gewinns in soziale Projekte. Auch andere Unternehmer wollen nachhaltiger wirtschaften und nehmen das Duo als Berater in Anspruch. Siefers Leitsatz „Unfuck the
Economy“ schreckt offenbar niemanden ab.

einhorn.my

Matthias Horx

Matthias Horx

Matthias Horx, Gründer des Zukunftsinstituts in Frankfurt/Main, gilt als profiliertester Zukunftsforscher im deutschsprachigen Raum. Veröffentlichungen wie „Das Buch des Wandels“ oder „Anleitung zum Zukunftsoptimismus“ sind Bestseller. In Horx‘ Vorträgen geht es um die Veränderung verfestigter Weltbilder. Beim HOGAST-Symposium hinterfragt der 64-Jährige die Digitalisierung und ruft das „postdigitale Zeitalter“ aus.

www.horx.com

Ihre Moderatoren

Katrin Prähauser

Katrin Prähauser

Die gebürtige Tirolerin ist Redaktionsleiterin auf ServusTV. Bereits seit 14 Jahren beschäftigt sich die Journalistin mit dem politischen Weltgeschehen. Beim HOGAST-Symposium wird die sympathische Moderatorin zum vierten Mal durch die Tagesveranstaltung führen.

Alfons Haider

Alfons Haider

Schon zum siebten Mal bereichert Alfons Haider mit seinen Pointen die Abendveranstaltung des HOGAST-Symposiums. Der Schauspieler und Sänger ist ein Fixpunkt in der österreichischen TV-Landschaft, er moderierte u. a. „Dancing Stars“ und den Wiener Opernball.

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Eine Nachschau in Bild und Text finden Sie hier.

Dienstag, 15. Oktober 2019

09:00 Uhr: Eintreffen der Gäste und Check-in
10:00 Uhr: Begrüßung durch die Moderatorin und Übergabe an Markus Tipotsch (Aufsichtsratsvorsitzender)
10:15 Uhr: Verleihung HOGASTJOB-Arbeitgeber-Award
10:45 Uhr: Prof. Dr. Gabriele Oettingen: „Die Falle des visionären Denkens oder: Wie man konstruktiver Optimist wird“

12:15 Uhr: Mittagessen und Marktplatz (Netzwerkmöglichkeit mit Ausstellern)

13:45 Uhr: Dr. Stephan Schulmeister: „Der Weg zur Prosperität“
15:15 Uhr: Pause
15:15 Uhr: Vergabe der Stimmkarten für die HOGAST-Generalversammlung am Info-Point
16:00 Uhr: Beginn der 44. HOGAST-Generalversammlung

18:30 Uhr: Transfer zum Terminal 2, Salzburg Airport
19:00 Uhr: HAGLEITNER-Jubiläumsgala

Mittwoch, 16. Oktober 2019

09:15 Uhr: Begrüßung durch Moderatorin Katrin Prähauser
09:30 Uhr:
Philip Siefer: „Unfuck the Economy“
11:00 Uhr:
Pause
11:30 Uhr:
Matthias Horx: „Das postdigitale Zeitalter“

13:00 Uhr: Schlussworte und anschließend Mittagessen

Green Meeting – Der Umwelt zuliebe!

Es wird angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings auszurichten.

Hintergrund & Kriterien

Veranstaltungen sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Österreich, eine fachliche oder emotionale Bereicherung des Berufslebens und soziale Kommunikationsplattform. Dabei werden allerdings große Mengen an Ressourcen beansprucht, Emissionen verursacht und damit unsere Umwelt beeinträchtigt.

Doch auch Veranstalter/innen von Kongressen und Events setzen zunehmend auf Klimaschutz, regionale Wertschöpfung und Sozialverträglichkeit.

Anstatt Müllberge und Verkehrslawinen zu verursachen, zeichnen sich „Green Meetings“ und „Green Events“ durch erhöhte Energieeffizienz, Abfallvermeidung und umweltschonende An- und Abreise der Gäste aus. Zentrale Aspekte sind auch regionale Wertschöpfung und soziale Verantwortung.

Es ist uns ein Anliegen, die Umwelt zu schützen und gemeinsam ein nachhaltiges und umweltbewußtes Symposium zu erleben, deshalb haben wir einige Vorschläge zusammengefasst, wie wir gemeinsam diese Veranstaltung zu einem „Green Event“ machen können!

Bitte helfen Sie uns dabei!

  • Entscheiden Sie sich – wenn möglich – für eine umweltschonende Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder bilden Sie Fahrgemeinschaften.
  • Wen Sie nicht auf das Auto verzichten können oder wollen, oder wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, können Sie den dadurch entstandenen CO2 Ausstoß durch Kompensationszahlungen ausgleichen (siehe weiter unten).
  • Entscheiden Sie sich – wenn möglich – für ein umweltzertifiziertes Hotel (Österreichisches Umweltzeichen, Europäisches Ecolabel, EMAS, u.a.).
  • Nutzen Sie die umweltschonenden Angebote ihres Hotels (Wechsel von Handtüchern und Bettlaken nur bei Bedarf u.a.).
  • Schalten Sie alle Lichter, elektronischen Geräte (TV, Klimaanlage, Heizung, Computer u.a.) aus, wenn sie das Hotelzimmer vorübergehend verlassen.
  • Mehrweg = Umweltschutz: Bevorzugen Sie offen ausgeschenkte Getränke, Speisen auf Geschirr, Milch und Zucker ohne Portionsverpackung etc.
  • Entsorgen Sie Ihren Abfall (Kunststoff, Papier, Restmüll) über die getrennte Sammlung, die im Hotel und im Veranstaltungsort angeboten wird.
  • Nutzen Sie den öffentlichen Verkehr oder gehen Sie zu Fuß.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit der umweltfreundlichen Online-Registrierung.
  • Geben Sie Ihre Badges / Namenschilder nach Ende der Veranstaltung am Infoschalter ab.

Auszug aus den Kriterien:

In folgenden Bereichen halten wir uns strickt an die Kriterien des österreichischen Umweltzeichens:

  • CO2-schonende Mobilität/Transfers
  • Unterkünfte mit Umweltzeichen-Standards
  • geeignete Veranstaltungsstätten inkl. Technik
  • Abfallmanagement
  • Richtlinien für Aussteller
  • Catering
  • Kommunikation
  • soziale Aspekte durch Regionalität

CO2-Kompensation

Informieren Sie sich hier, wie Sie die CO2-Emissionen durch die Anreise nach Salzburg an anderer Stelle kompensieren können.

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Eine Nachschau in Bild und Text finden Sie hier.

Die Jubiläumsgala: Ein mondäner Abend

Extravagante Eleganz, die entsprechend zur Schau gestellt wird – dafür steht das Wort „mondän“. Die Abendveranstaltung des 25. HOGAST-Symposiums wird also stilvoll, aber keinesfalls spießig. Denn die unterhaltsamen Showacts sind der perfekte Ergänzung zum modern gestalteten Ambiente im Terminal 2.

Das beste Beispiel ist Chris Cross: Der mehrfache Welt- und Europameister im Freestyle-Tanzen wird die Gäste genauso begeistern wie die Jury in der TV-Sendung „Das Supertalent“. Eine andere Castingshow steht bei Moderator Alfons Haider im Mittelpunkt, er sucht nämlich den HOGAST-Superstar. Und Multitalent Tricky Niki wird beweisen, dass Männer doch multitaskingfähig sind, und ein „Best-of“ aus Bauchreden, Comedy und Magie präsentieren.

Ausgezeichnete Kochkunst

Um die Kulinarik kümmert sich beim Jubiläumssymposium Starkoch Hubert Wallner. Der 42-Jährige leitet das Seerestaurant Saag am Wörthersee und ist Inhaber unzähliger Auszeichnungen. Die Menükomposition des Haubenkochs wird mit den musikalischen Kompositionen des Trios „GENTLE SAX“ garniert.

Dresscode

Bitte wählen Sie für die Hagleitner-Jubiläumsgala ein Outfit, in dem Sie sich wohlfühlen. Wenn es zu unserem mondänen Abend passt, umso besser.

 

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Eine Nachschau in Bild und Text finden Sie hier.

Mitgliedsbetriebe in und um Salzburg

Zur Übernachtung stehen Ihnen zahlreiche Mitgliedsbetriebe zur Verfügung. Bitte reservieren Sie eigenständig Ihren etwaigen Hotelaufenthalt.

HOGAST-Mitgliedsbetriebe in und um Salzburg:

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Eine Nachschau in Bild und Text finden Sie hier.

So kommen Sie gut an!

Wir ersuchen im Sinne unseres „Green Meetings“ um Benützung umweltfreundlicher Anreisemöglichkeiten. Ziehen Sie daher bitte auch öffentliche Verkehrsmittel in Betracht. Die Teilnehmerliste ermöglicht Ihnen eine eigenständige Organisation von Fahrgemeinschaften.

Anreise mit der Bahn:

Der Bahnhof Salzburg, Südtiroler Platz ist 10 Gehminuten vom Salzburg Congress entfernt (Rainerstraße gradeaus entlang, bis die Auerspergstrasse die Rainerstraße kreuzt). Der Obus Bus 1, Obus 2, Obus 3, Obus 5, Obus 6 oder Bus 25 fahren vor dem Bahnhof ab und halten nach 2 Stationen an der Haltestelle Salzburg Kongreßhaus. Nähere Infos zu den Buslinien finden Sie hier.

Parkplätze:

Wenn Sie mit Ihrem KFZ direkt zum Salzburg Congress fahren möchten, stehen Parkplätze primär in der Mirabell-Congress-Garage (Schrannengasse, 5020 Salzburg) zur Verfügung. Sie erhalten beim Salzburg Congress Haupteingang nach der Veranstaltung ein Nachsteckticket – dadurch reduziert sich der Tagestarif von 30 auf 20 Euro. Am zweiten Veranstaltungstag ist die Bezahlung des Stundentarifs die kostengünstigste Parkmöglichkeit.

Wahl Ihrer Unterkunft:

Bei der Wahl der Unterkunft legen wir nahe, eine zu Fuß erreichbare zu wählen. Beachten Sie auch die Möglichkeit, ein umweltzertifiziertes Haus zu wählen. Gerne können Sie von Ihrer Unterkunft aus auch mit dem Fahrrad zum Salzburg Congress kommen, da vor dem Haupteingang ausreichend Fahrradständer zur Verfügung stehen.

Salzburg Congress

Routenplaner
Salzburg Congress
Auerspergstraße 6
A-5020 Salzburg

Adresse der Abendveranstaltung:

Amadeus Terminal 2
Flughafen Salzburg,
Innsbrucker Bundesstraße 95,
A-5020 Salzburg

Shuttles zur Abendveranstaltung:

Für Ihren Transfer vom Salzburg Congress zum Terminal 2 und wieder retour in die Stadt ist gesorgt! Verzichten Sie deshalb am besten auf Ihr eigenes KFZ. Sollte es jedoch nicht anders möglich sein, so stehen Ihnen direkt am Flughafen Salzburg, Terminal 2 Parkplätze zur Verfügung. Sie können Ihr Ausfahrtsticket an der Garderobe bezahlen.

Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen