www.hogast.com Icon hogast.com Webseite events@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-453 Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
EasyGoing öffnen
JobOffice öffnen
19. HOGAST-Powertag 2018
08.05.2018
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

MEGATREND MITARBEITER-MANGEL
NEUE STRATEGIEN FÜR DEN ARBEITSMARKT DER ZUKUNFT

Der HOGAST-Powertag 2018 drehte sich um ein brandheißes Thema: Die Ressource Mitarbeiter/-in ist in den vergangenen Jahren zu einem kritischen Erfolgsfaktor im Tourismus geworden. Viele Hotels und Restaurants mussten bereits teilweise oder ganz geschlossen werden. Für die Betriebe ist es deshalb höchste Zeit, sich als Arbeitgeber entsprechend zu positionieren. Wie das geht, weiß niemand besser als Dr. Wolfgang Immerschitt.

Beim HOGAST-Powertag beschrieb der Experte für erfolgreiches „Employer Branding“ wesentliche Eckpunkte auf dem Weg zur attraktiven Arbeitgebermarke. Im Extremfall sind solche Maßnahmen notwendig, um die blanke Existenz ihres Betriebs zu sichern, in jedem Fall geht es um bares Geld. Denn gelungenes Employer Branding erhöht die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter/-innen und senkt die Recruiting-Kosten.

Pressebericht

 

Rückblick in Bildern

Öffnen Sie ein Bild, um die Bilder-Slideshow zu starten.

Wir danken unserem Premium-Partner

Weitere Partner:

Die Veranstaltung wurde nach den Kriterien des
Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings ausgerichtet.

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Einen Rückblick in Wort und Bild finden Sie hier.

Dr. Wolfgang Immerschitt

Dr. Wolfgang Immerschitt. – Foto Franz Neumayr/SB

Wolfgang Immerschitt ist Geschäftsführer der PR-Agentur Plenos, Universitätslektor und hat mit der Sparte „Tourismus und Freizeitwirtschaft“ der Wirtschaftskammer Salzburg ein Employer-Branding-Projekt ins Leben gerufen, das kürzlich den Bundeswerbepreis gewann.

Trotz dieser „Mehrfach-Berufung“ hat Immerschitt noch Zeit gefunden, mehrere Bücher zu veröffentlichen. Das erfolgreichste ist seinem Spezialthema, der Bildung einer Arbeitgebermarke, gewidmet. In „Employer Branding für KMU“ beschreibt der Autor, wie Klein- und Mittelbetriebe für Arbeitskräfte attraktiv bleiben und sich damit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Allein die E-Book-Version wurde mehr als 100.000 Mal gelesen. 2018 erscheint die zweite Auflage des Bestsellers.

Wolfgang Immerschitt verbindet beim Employer Branding stets eine wissenschaftliche Perspektive mit praktischen Beispielen und hat auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am HOGAST-Powertag konkrete Tipps mit auf den Weg gegeben.

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Einen Rückblick in Wort und Bild finden Sie hier.

Dienstag, 8. Mai 2018

08.00 bis 09.00 Uhr: Check-In mit Kurz-Video-Befragung der TeilnehmerInnen

09.00 bis 10.30 Uhr: Teil 1 – Thesen zu Anspruch und Wirklichkeit im Personalmanagement

10.30 bis 11.00 Uhr: Kaffeepause

11.00 bis 12.00 Uhr: Teil 2 – „Walking Workshop“ über zehn Entwicklungsfelder Ihrer Arbeitgebermarke

12.00 bis 13.00 Uhr: Mittagspause

13.00 bis 14.30 Uhr: Teil 3 – Reflexion über die Erkenntnisse der Arbeitsgruppen

14.30 bis 15.00 Uhr: Kaffeepause

15.00 bis 17.00 Uhr: Teil 4 – Best-Practice-Beispiele und die 20 Gebote des Employer Brandings

 

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Einen Rückblick in Wort und Bild finden Sie hier.

Green Meeting – Der Umwelt zuliebe!

Die Veranstaltung wurde nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings ausgerichtet.

Hintergrund & Kriterien

Veranstaltungen sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Österreich, eine fachliche oder emotionale Bereicherung des Berufslebens und soziale Kommunikationsplattform. Dabei werden allerdings große Mengen an Ressourcen beansprucht, Emissionen verursacht und damit unsere Umwelt beeinträchtigt.

Doch auch Veranstalter/-innen von Kongressen und Events setzen zunehmend auf Klimaschutz, regionale Wertschöpfung und Sozialverträglichkeit.

Anstatt Müllberge und Verkehrslawinen zu verursachen, zeichnen sich „Green Meetings“ und „Green Events“ durch erhöhte Energieeffizienz, Abfallvermeidung und umweltschonende An- und Abreise der Gäste aus. Zentrale Aspekte sind auch regionale Wertschöpfung und soziale Verantwortung.

Es ist uns ein Anliegen, die Umwelt zu schützen und nachhaltige Veranstaltungen auszurichten!

Auszug aus den Kriterien:

In folgenden Bereichen halten wir uns strikt an die Kriterien des österreichischen Umweltzeichens:

  • CO2-schonende Mobilität/Transfers
  • Unterkünfte mit Umweltzeichen-Standards
  • geeignete Veranstaltungsstätten inkl. Technik
  • Abfallmanagement
  • Richtlinien für Aussteller
  • Catering
  • Kommunikation
  • soziale Aspekte durch Regionalität

Freiwillige CO2Kompensation:

Mit diesem CO2-Rechner können Sie schnell Ihren CO2-Ausstoß berechnen. Im Anschluss an die Berechnung haben Sie die Möglichkeit Ihren berechneten CO2-Ausstoß durch die Unterstützung eines Klimaschutzprojektes zu kompensieren.

Klima ohne Grenzen: Berechner

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen